Kia Sorento

Zum Artikel

Testkommentar

Beifahrersitz:Auf dem Beifahrersitz sind laut Bedienungs­anleitung Uni­versal-Kinder­sitze sämtlicher Kategorien zulässig. Mittels Schlüssel­schalter rechts am Armaturen­brett lässt sich der Beifahrer-Airbag deak­tivieren.

Zweite Reihe:Auf den äußeren Sitz­plätzen der zweiten Reihe ist das Platz­angebot nach vorn nicht einge­schränkt. Die Isofix-Ver­ankerungen zwischen Sitzlehne und Sitz sind gut sicht­bar und zugäng­lich. Die Top-Tether-Ver­ankerungen befinden sich an der Rück­seite der Fondlehnen; wenn die Kofferraum­abdeckung ent­fernt wird, sind sie vom Fond aus erreich­bar. Der Gurt behindert weder die Sicht nach hinten noch beschneidet er das Kofferraumvolumen. Die Fahr­zeug­gurte sind akzeptabel bemessen, was sich zum Bei­spiel bei der Montage einer Babyschale bemerk­bar macht. Auch der hin­tere Mittel­sitz kann für Uni­versal-Kinder­sitze genutzt werden. Wenn auf den äußeren zwei Plätzen Kinder­sitze montiert sind, bietet der mitt­lere Sitz­platz nur noch für einen Sitzerhöher ohne Lehne genügend Platz.

Dritte Reihe:Die zwei Sitz­plätze in der dritten Reihe (optional gegen Auf­preis erhältlich) sind für Uni­versal-Kinder­sitze zugelassen und sind im Kofferraumboden ver­senk­bar.

Mehr

Testergebnisse für Kia Sorento

Autokindersitzeinbau - SUV

Kia: Sorento Testurteil
Beifahrersitz
befriedigend
Zweite Reihe Außensitze
gut
Sitz­breite
gut
Bein­freiheit
sehr gut
Isofix1
gut
Top Tether (oberer Haltegurt)
befriedigend
Gurtlänge
befriedigend
Zweite Reihe Mittel­sitz
ausreichend
Dritte Reihe
ausreichend

Produktmerkmale für Kia Sorento

Eigenschaften
Anzahl der Sitze serien­mäßig 5
Zusätzliche Sitze gegen Auf­preis 0
Anzahl der für Kinder­sitze tauglichen Plätze 4
Anzahl der für Kinder­sitze nicht zugelassenen Plätze 0
ab Modell­jahr 2009
sehr gut
gut
befriedigend
ausreichend
mangelhaft
ja
ja
nein
nein
1
Isofix-Verankerungen im Fond sind seit Ende 2014 für alle Neuwagen Pflicht.