Mercedes-Benz C-Klasse T-Modell

Zum Artikel

Testkommentar

Beifahrersitz: Der Trans­port von Kindern auf dem Beifahrersitz mit rück­wärts­gerichteten Kinder­sitzen ist nur mit auf­preis­pflichtiger Sitzbelegungs­erkennung und her­stel­ler­eigenen Kinder­sitzen möglich.

Zweite Reihe: Die ­Top-Tether-Ver­ankerungen befinden sich sehr gut zugäng­lich an den Rück­sitzlehnen oben. Die Gurtlängen auf den äußeren Sitz­plätzen der zweiten Reihe sind etwas kurz. Platz­angebot für drei Kinder­sitze in der zweiten Reihe für Sitzerhöher ohne Rückenlehne ist vorhanden. Auf dem mittleren Sitzplatz ist für die Gruppe 0+ (Säuglinge bis 13 Kilogramm Körpergewicht) nur ein vom Hersteller empfohlener Kindersitz zugelassen. Optional können die äußeren Sitzplätze der zweiten Reihe mit integrierten Kindersitzen (Gruppen I/II/III, 9 bis 36 Kilogramm Körpergewicht) ausgestattet werden.

Mehr

Testergebnisse für Mercedes-Benz C-Klasse T-Modell

Autokindersitzeinbau - Mittel­klassewagen

Mercedes-Benz: C-Klasse T-Modell Testurteil
Beifahrersitz
ausreichend
Zweite Reihe Außensitze
gut
Sitz­breite
gut
Bein­freiheit
befriedigend
Isofix1
befriedigend
Top Tether (oberer Haltegurt)
sehr gut
Gurtlänge
befriedigend
Zweite Reihe Mittel­sitz
ausreichend

Produktmerkmale für Mercedes-Benz C-Klasse T-Modell

Eigenschaften
Anzahl der Sitze serien­mäßig 5
Zusätzliche Sitze gegen Auf­preis 0
Anzahl der für Kinder­sitze tauglichen Plätze 4
Anzahl der für Kinder­sitze nicht zugelassenen Plätze 1
ab Modell­jahr 2007
sehr gut
gut
befriedigend
ausreichend
mangelhaft
ja
ja
nein
nein
1
Isofix-Verankerungen im Fond sind seit Ende 2014 für alle Neuwagen Pflicht.