Renault Grand Scenic

Zum Artikel

Testkommentar

Beifahrersitz: D­er Trans­port von Kindern auf dem Beifahrersitz ist nur ent­gegen der Fahrt­richtung mit Uni­versal-Kinder­sitzen zugelassen. Die Deak­tivierung des Beifahrerairbags erfolgt mittels Fahr­zeug­schlüssel.

Zweite Reihe: Sehr­ viel Bein­freiheit in der zweiten Reihe. Alle drei Sitz­plätze der zweiten Reihe sind mit Isofix-Ver­ankerungen aus­gestattet. Die Top-Tether-Ver­ankerungen befinden sich am Fahr­zeug­boden, was jeweils ein Aussteigen nötig macht. Sehr lange Fahrzeuggurte auf den äußeren Sitzplätzen der zweiten Reihe sind von Vorteil. Ausreichendes Platzangebot für drei Kindersitze in der zweiten Reihe, jedoch eingeschränkte Zugänglichkeit der Gurtschlösser.

Besonderheit: Das Fahr­zeug ver­fügt über Ablagefächer im Fuß­boden. Werden Kinder­sitze mit Stützfuß ver­wendet, sind die Hin­weise der Fahr­zeug­her­steller zu beachten. Das Fahr­zeug ist auch mit sieben Sitz­plätze erhältlich.

Mehr

Testergebnisse Renault Grand Scenic

Autokindersitzeinbau - Vans

Renault: Grand Scenic Testurteil
Beifahrersitz
ausreichend
Zweite Reihe Außensitze
sehr gut
Sitz­breite
gut
Bein­freiheit
sehr gut
Isofix1
befriedigend
Top Tether (oberer Haltegurt)
ausreichend
Gurtlänge
sehr gut
Zweite Reihe Mittel­sitz
befriedigend
Dritte Reihe
ausreichend

Produktmerkmale für Renault Grand Scenic

Eigenschaften
Anzahl der Sitze serien­mäßig 5
Zusätzliche Sitze gegen Auf­preis 2
Anzahl der für Kinder­sitze tauglichen Plätze 6
Anzahl der für Kinder­sitze nicht zugelassenen Plätze 1
sehr gut
gut
befriedigend
ausreichend
mangelhaft
ja
ja
nein
nein
1
Isofix-Verankerungen im Fond sind seit Ende 2014 für alle Neuwagen Pflicht.