Subaru Outback

Zum Artikel

Testkommentar

Beifahrersitz:Der Beifahrersitz ist laut Bedienungs­anleitung nur für Kinder­sitze der Gruppe I (Kinder von 9 bis 18 Kilogramm Kör­per­gewicht) geeignet. Die auto­matische Airbag-Deak­tivierung ist serien­mäßig.

Zweite Reihe:Auf den äußeren Sitz­plätzen der zweiten Reihe ist das Platz­angebot nach vorn einge­schränkt. Die Isofix-Ver­ankerungen zwischen Sitzlehne und Sitz sind sehr gut sicht­bar und zugäng­lich. Die Top-Tether-Ver­ankerungen befinden sich an der Rück­seite der Fondlehne ziemlich weit oben und sind vom Fond aus sehr gut erreich­bar. Der Gurt behindert weder die Sicht nach hinten, noch beschneidet er das Kofferraumvolumen. Die Fahr­zeug­längen sind sehr groß­zügig bemessen, was sich zum Bei­spiel bei der Montage einer Babyschale bezahlt macht. Der hin­tere Mittel­sitz ist laut Bedienungs­anleitung nicht für alle Kinder­sitz­gruppen geeignet. Wenn die äußeren Kinder­sitze mit den Gurten anstatt mit Isofix gesichert werden, lassen sich auch drei Kinder­sitze in der zweiten Reihe montieren, allerdings nur sehr knapp. Die Fondsitzlehnen sind ver­stell­bar.

Mehr

Testergebnisse für Subaru Outback

Autokindersitzeinbau - SUV

Subaru: Outback Testurteil
Beifahrersitz
ausreichend
Zweite Reihe Außensitze
gut
Sitz­breite
gut
Bein­freiheit
befriedigend
Isofix1
sehr gut
Top Tether (oberer Haltegurt)
sehr gut
Gurtlänge
sehr gut
Zweite Reihe Mittel­sitz
ausreichend

Produktmerkmale für Subaru Outback

Eigenschaften
Anzahl der Sitze serien­mäßig 5
Zusätzliche Sitze gegen Auf­preis 0
Anzahl der für Kinder­sitze tauglichen Plätze 4
Anzahl der für Kinder­sitze nicht zugelassenen Plätze 0
ab Modell­jahr 2009
sehr gut
gut
befriedigend
ausreichend
mangelhaft
ja
ja
nein
nein
1
Isofix-Verankerungen im Fond sind seit Ende 2014 für alle Neuwagen Pflicht.