Kleine Helfer. Haare waschen ist doof! Über­nehmen große Geschwister das Einschäumen, wird schnell ein Spiel daraus.

So macht Haarewaschen auch den Kleinsten Spaß: Die meisten der 13 Kinder­shampoos im Test der Stiftung Warentest pflegen die Haare gut und brennen nicht in den Augen. Dabei müssen Eltern für ein über­zeugendes Shampoo für ihre Kinder nicht einmal viel Geld ausgeben. Ein gutes Shampoo gibt es schon ab 22 Cent je 100 Milliliter.

Kompletten Artikel freischalten

TestKinder­shampoo im Test01.11.2020
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 5 Seiten).

Für Frieden im Bade­zimmer

Der Tag war lang, das Kind ist müde. Jetzt noch schnell unter die Dusche und Haare waschen – und schon beginnt der Stress. Shampoos speziell für Kinder sollen die Sache erleichtern. Sie sind oft bunt gefärbt und duften fruchtig. Die Verpackungen locken mit Piraten, Tieren, Elfen, Feen und Versprechen wie „brennt nicht in den Augen“ oder „ziept nicht an den Haaren“. Stimmt das auch? Die Stiftung Warentest hat 13 Kinder­shampoos geprüft. Das Ergebnis lässt gestresste Eltern aufatmen.

Tipp: Die Stiftung Warentest hat auch Shampoos für Große getestet.

Das bietet der Kinder­shampoo-Test der Stiftung Warentest

Test­ergeb­nisse. Die Tabelle zeigt Bewertungen für 13 Kinder­shampoos, vier davon sind zertifizierte Naturkosmetik-Produkte. Wir prüften, wie gut die Shampoos das Haar pflegen – etwa ob es sich nach dem Waschen leicht kämmen und entwirren lässt oder wie geschmeidig und glänzend es ist. Zusätzlich untersuchten wir im Labor, ob die Produkte in den Augen brennen und die Schleimhäute reizen. Außerdem prüften wir, ob kritische Duft­stoffe enthalten sind und checkten die Inhalts­stoff­listen auf wasser­lösliche synthetische Poly­mere, die biologisch schwer abbaubar sind.

Kauf­beratung. Der Testsieger ist ideal für Kinder mit langem Haar: Er brennt nicht in den Augen und nach dem Waschen fällt das Kämmen leicht. Wer zugunsten der Umwelt auf biologisch schwer abbaubare Poly­mere verzichten möchte, kann sich für die vier zertifizierten Naturkosmetik-Shampoos entscheiden oder auch zu den besonders preisgüns­tigen Produkten von dm und Ross­mann greifen.

Tipps und Hintergrund. Für mehr Spaß und weniger Tränen beim Haarewaschen sorgen neben Kinder­shampoos auch unsere sechs praktischen Tipps. Außerdem erklären wir, welche Pflege Baby­haar braucht.

Heft­artikel. Wenn Sie das Thema frei­schalten, erhalten Sie Zugriff auf das PDF zum Testbe­richt aus test 11/2020.

So testen wir, ob ein Shampoo brennt

Die Shampoos testen wir nicht wirk­lich an Augen und Schleimhäuten von Kindern – das wollen und dürfen wir nicht. Statt­dessen verwenden wir im Labor rote Blutkörperchen vom Rind. Je stärker ein Shampoo die Blutkörperchen angreift und zerstört, desto schlechter vertragen es auch menschliche Augen und Schleimhäute. Neun Shampoos meisterten unseren Test sehr gut oder gut. Die Übrigen schwächelten – darunter auch drei der vier Naturkosmetik­produkte.

Beim Haare waschen an die Umwelt denken

Auch der Umwelt sollen Shampoos nicht schaden. Erfreulich: Die Produkte im Test enthalten laut Inhalts­stoff­listen kein Mikro­plastik. Bei vier Produkten kommen aber wasser­lösliche synthetische Poly­mere zum Einsatz. Viele sind biologisch schwer abbaubar.

Welche Folgen sie für Kleinst­lebewesen und Menschen haben könnten, lässt sich bisher nicht pauschal sagen. Weil Daten fehlen, bewerten wir das Vorhandensein von Poly­meren nicht. Wer bewusst darauf verzichten möchte, findet in unserer Tabelle Shampoos, die keine wasser­löslichen Poly­mere enthalten.

Nutzer­kommentare, die vor dem 21. Oktober 2020 gepostet wurden, beziehen sich auf eine frühere Unter­suchug.

Jetzt freischalten

TestKinder­shampoo im Test01.11.2020
2,00 €
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 5 Seiten).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,90 € pro Monat oder 54,90 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur knapp 5 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2117 Nutzer finden das hilfreich.