Kinderschmerzzentrum Meldung

Für Kinder und Jugendliche mit chronischen Kopf-, Bauch- und Rückenschmerzen gibt es eine neue Anlaufstelle. Zu Jahresbeginn wurde das deutsche Kinderschmerzzentrum an der Vestischen Kinder- und Jugendklinik Datteln gegründet, einer Klinik der Universität Witten/Herdecke. Professor Boris Zernikow, Leiter und Initiator des Zentrums, will die Forschung über den kindlichen Schmerz und seine Behandlung intensivieren, um die Situation der kleinen Patienten und ihrer Familien zu verbessern. Die Klinik behandelt aber auch Kinder und Jugendliche, ambulant wie stationär. Vor einem Erstgespräch in der Schmerzambulanz füllen Eltern zunächst einen Fragebogen aus. Für die stationäre Therapie, die in der Regel drei Wochen dauert, stehen derzeit 19 Betten zur Verfügung. Stationär aufgenommen werden nur Kinder, deren Alltag stark durch den Schmerz beeinträchtigt ist, etwa, weil sie unter starkem Dauerschmerz leiden oder häufig in der Schule fehlen. Weitere Informationen und Tipps für Eltern unter www.deutsches-kinderschmerzzentrum.de.

Dieser Artikel ist hilfreich. 135 Nutzer finden das hilfreich.