Kinder­regenja­cken im Test Dicht und robust

0
Kinder­regenja­cken im Test - Dicht und robust
Geschützt. Auch bei Regen spielen Kinder gern. Die Jacke sollte atmungs­aktiv und dicht sein.

Das Schweizer Verbrauchermagazin K-Tipp hat zehn Kinder­regenja­cken testen lassen. Ein renommiertes Labor untersuchte, wie wasser­dicht, atmungs­aktiv und robust die Modelle sind – und ob die Regenja­cken Substanzen enthalten, die Umwelt oder Gesundheit gefährden. Drei Modelle schnitten sehr gut ab: H & M Functional Outdoor (etwa 35 Euro), Isbjörn of Sweden Tornado (zirka 139 Euro) und C & A Rock­point (etwa 25 Euro). Häufiger Schwach­punkt bei anderen Jacken waren wasser­durch­lässige Nähte, oder sie erwiesen sich als zu wenig atmungs­aktiv. Schad­stoffe fanden die Tester, wenn über­haupt, nur in sehr geringen Mengen. K-Tipp empfiehlt, die Jacken regel­mäßig bei 30 Grad zu waschen, um die Poren frei­zuhalten, und auf keinen Fall Weich­spüler zu verwenden. Imprägnier­sprays schützen sie vor Schmutz und halten sie regen­fest.

0

Mehr zum Thema

  • Textilsiegel im Test Wegweiser für nach­haltige Kleidung

    - Fünf Textilsiegel im Test, die für Umwelt­schutz und bessere Arbeits­bedingungen in der Textilbranche stehen. Der Check der Stiftung Warentest zeigt große Unterschiede.

  • Leichte Wanderschuhe im Test Diese Schuhe eignen sich für einfache Touren

    - Taugen Halb­schuhe für eine Berg­wanderung? Dieser Frage gingen mehrere unserer Part­ner­organisationen in einem europäischen Gemein­schafts­test nach, unter anderem das...

  • Grüner Knopf Siegel für nach­haltige Kleidung startet mit 27 Firmen

    - Ein neues, von der Bundes­regierung initiiertes Textilsiegel soll es Verbrauchern erleichtern, nach­haltige Mode zu erkennen. Vergeben wird es an Anbieter, die auf die...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.