Kinder­räder

Ratgeber: Darauf sollten Sie beim Kauf achten

27.04.2005

Kinder­räder sollten keine Erwachsenenräder in Minia­tur­ausgabe sein, sondern einen speziellen Zuschnitt haben. Wir zeigen hier, worauf es ankommt.

Inhalt

Rahmen: Möglichst leicht und stabil. Jungen bevor­zugen den geschlossenen Rahmen, Mädchen oft Modelle mit tiefem Durch­stieg. Schwach­stelle sind manchmal die Schweiß­nähte, an denen es zu Brüchen kommen kann. Rahmen regel­mäßig auf gefähr­liche Risse prüfen.

Lenker: Sicher­heits­griffe mit Prall­schutz an den Lenkerenden beugen Verletzungen bei Stürzen vor. Bei Anfängern auch auf gepols­terten Lenker­vorbau achten.

Felgenbremsen: Ideal wären spezielle Kinder­bremsen. Es werden aber meist V-Bremsen für Erwachsene verbaut, die oft zu aggressiv sind. Dosiertes Bremsen üben. Griffe für kleine Kinder­hände müssen nahe am Lenker sein. Bei vorhandener Rück­tritt­bremse reicht eine Felgenbremse vorn.

Gang­schaltung: Ideal ist die Dreigang-Naben­schaltung. Sie ist fast immer mit der praktischen Rück­tritt­bremse kombiniert und so gut wie wartungs­frei. Mehr als drei Gänge über­fordern die Kinder.

Treten: Möglichst tief liegendes Tret­lager. Kurbel­arme nicht zu lang, sonst droht Gefahr von Kollisionen mit dem Vorderrad beim Kurvenfahren oder mit dem Boden bei starker Schräglage. Unbe­dingt auf Ketten­schutz und Kurbeln ohne Keilbe­festigung achten (sonst bleiben Hosen­beine hängen).

Beleuchtung: Ideal sind LEDs (Leucht­dioden) mit Standlicht­funk­tion. Halogenlicht für den Scheinwerfer. Nabendynamos sind praktisch und sicher, aber teuer. Dynamo immer am Hinterrad (vorn Sturzgefahr).

Sattel: Nicht zu hart, aber robust. Nicht zu hoch einstellen: Kind muss mit beiden Füßen ganz, mindestens aber mit den Fußballen auf dem Boden stehen können.

Gepäck­träger: Sollte sehr stabil mit mindestens zwei Streben sein. Häufig werden hinten Freunde mitgenommen.

Laufräder: Breite Reifen dämpfen Stöße meist besser als nicht kindgerechte Federgabeln. Leichte Felgen aus Aluminium sparen Gewicht.

  • Mehr zum Thema

    Fahr­radkauf, Zubehör, Reparaturen Das empfiehlt die Stiftung Warentest

    - Rauf auf’s Rad! Wir sagen, worauf Sie beim Fahr­radkauf achten müssen oder wie Sie Ihr Rad wieder flott machen. Außerdem alles zu Zubehör, Verkehrs­regeln und Radreisen.

    Fahr­rad Das große Technik-Special

    - Zwei Räder, Rahmen, Sattel, Lenker, Kurbel und Kette – fertig ist das Fahr­rad? Nicht ganz. Die Stiftung Warentest sagt, worauf es bei der Technik für Fahr­rad und E-Bike...

    Fahr­radbeleuchtung Wie hell darf es sein?

    - „LED-Scheinwerfer fürs Rad blenden mich oft stark. Gibt es für Fahr­radlampen eigentlich Grenz­werte?“, fragt test-Leser Erich Weichselgartner aus Kissing.