Zurück zum Artikel

Vier Varianten der Kinderinvaliditäts-Versicherung

09.01.2007
vergleichenDie Versicherungen in unserem Test bieten bei einer 50-prozentigen Invalidität oder einem Grad der Behinderung von 50 eine lebenslange Monatsrente oder eine einmalige Kapitalleistung oder eine Kombination aus beidem.
AnbieterProduktFinanztest-QualitätsurteilAntrags-
formulare
(30 %)
Bedin-
gungen
(70 %)
Jahresbeiträge Jungen
(Euro)
Jahresbeiträge Mädchen
(Euro
Angebote mit lebenslanger Monatsrente von 1 000 Euro und kleinerer Kapitalzahlung
Kinderversicherung 2GUT (2,0) gut(1,7)gut(2,2)bis 5 J.: 471
bis 10 J.: 393
ab 11 J.: 340
bis 5 J.: 471
bis 10 J.: 393
ab 11 J.: 340
KIZ 3BEFRIEDIGEND (2,7) gut(2,1)befriedigend(2,9)378/391/404 3330/341/352 3
Junios 6 Basis IIIBEFRIEDIGEND (3,0) befriedigend(3,5)befriedigend(2,9)390390
Angebote mit lebenslanger Monatsrente von 1 000 Euro
JuniorschutzPlusGUT (2,2) sehr gut (1,4)befriedigend(2,6)Bis 14 J.: 363
Ab 15 J.: 470
Bis 14 J.: 363
Ab 15 J.: 470
Kiss 8BEFRIEDIGEND (2,6) gut(2,1)befriedigend(2,8)296253
KIZBEFRIEDIGEND (3,0) gut(2,1)befriedigend(3,4)405405
JuniorPlusBEFRIEDIGEND (3,1) gut(1,9)ausreichend(3,7)381321
Kinder-Dauer-Schutz-VersicherungBEFRIEDIGEND (3,2) gut(2,5)befriedigend(3,4)381322
KIZ 19BEFRIEDIGEND (3,3) befriedigend(2,7)befriedigend(3,5)333 19333 19
KidzBEFRIEDIGEND (3,3) befriedigend(2,9)befriedigend(3,4)405405
KidzBEFRIEDIGEND (3,3) befriedigend(2,9)befriedigend(3,4)405405
Kinder-RenteBEFRIEDIGEND (3,5) befriedigend(3,5)befriedigend(3,5)292220
KIZAUSREICHEND (3,7) mangelhaft(4,7)befriedigend(3,3)354296
KIZAUSREICHEND (3,8) ausreichend(4,5)befriedigend(3,5)353295
KIZAUSREICHEND (4,0) mangelhaft(4,6)ausreichend(3,7)344286
KIZAUSREICHEND (4,1) mangelhaft(5,5)befriedigend(3,5)382318
Angebote mit Kapitalzahlung von 100 000 Euro
Kinderunfallversicherung 11BEFRIEDIGEND (2,9) sehr gut(1,4)befriedigend(3,5)6060
Invaliditätsschutz bei Krankheit 7 plus Biene Maja UnfallschutzBEFRIEDIGEND (3,1) befriedigend(2,7)befriedigend(3,3)390/
339/
346
261/
224/
231
KIZ 7 17 plus UnfallversicherungAUSREICHEND (3,6) gut(2,5)ausreichend(4,1)110110
Kidz5) 17 plus UnfallversicherungAUSREICHEND (3,7) gut(2,3)ausreichend(4,2)175175
Angebote mit Kapitalzahlung von 75 000/80 000 Euro
Kinderversicherung 10GUT (2,0) sehr gut(1,4)gut(2,3)198198
Junior Plus 14GUT (2,3) sehr gut(1,4)befriedigend(2,7)161161
sehr gutSehr gut (0,5-1,5)
gutGut (1,6-2,5)
befriedigendBefriedigend (2,6-3,5)
ausreichendAusreichend (3,6-4,5)
mangelhaftMangelhaft (4,6-5,5)
  • Stand: 1. Januar 2007
  • (D) = Angebote im Direktvertrieb.
    – = Entfällt.
  • Überschussbeteiligung:
    BV = Beitragsverrechnung.
    BR = Bonusrente.
    BRV = Beitragsrückvergütung.
  • Versicherungsausschlüsse:
    Die Versicherung zahlt nicht, wenn die Invalidität ganz oder überwiegend ­aufgrund folgender Ereignisse eingetreten ist:
    A: Angeborene Krankheiten.
    B: Neurosen, Psychosen, Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen (außer wenn ­diese durch Unfall, Erkrankung mit hirnorganischen Schäden, Vergiftung oder ­Infektion verursacht wurden).
    C: Unfälle und Krankheiten, die durch Bewusstseinsstörungen aufgrund suchterzeugender Mittel verursacht sind (Unfälle aufgrund von Trunkenheit sind bei Kindern unter zehn Jahren, bei einigen Versicherern zwölf Jahren, mitversichert).
    D: Vorsätzlich ausgeführte oder versuchte Straftat.
    E: (Bürger-)Kriegsereignisse.
    F: Einwirkung von Kernenergie.
    G: Schädigungen, die der Versicherungsnehmer, gesetzliche Vertreter oder Sorge­berechtigte dem Kind vorsätzlich zufügt.
    H: Vergiftungen (nicht bei Kindern unter zehn Jahren).
    I: Unmittelbar oder mittelbar durch innere Unruhen, sofern der Versicherte aufseiten der Unruhestifter aktiv teilgenommen hat.
    J: HIV-Infektion (oft nur bei Kindern über zwölf Jahre ausgeschlossen).
    K: Ionisierende Strahlen (es sei denn als Folge ärztlicher Anwendung).
    L: Beteiligung an Luftfahrten als Luftfahrzeugführer, an Raumfahrten oder Beteiligung an Motorsportveranstaltungen.
    M: Ausübung von Sport gegen Entgelt.
    N: Infektionen (außer Tetanus, Wundstarrkrampf).
    O: Krankhafte Störungen infolge psychischer Reaktionen.
    P: Gesundheitsschäden durch Heilmaßnahmen oder Eingriffe am Körper des Versicherten, soweit sie nicht durch einen Unfall veranlasst sind.
    Q: Einsatz von atomaren, biologischen oder chemischen Waffen.
    R: Unfälle durch Geistes- oder Bewusstseinsstörungen, Schlaganfall, epileptische Anfälle, Krampfanfälle, die den ganzen Körper ergreifen.
    S: Schäden an Bandscheiben, Bauch- und Unterleibsbrüchen, Blutungen aus inneren ­Organen und Gehirnblutungen (jedoch versichert, wenn versicherter Unfall Ursache ist).
  • 1 Angebot regional und/oder auf Personengruppen eingeschränkt (siehe Adressen S. 97).
  • 2 Rente von 1 000 Euro und Einmalzahlung in Höhe von zwölf Monatsrenten.
  • 3 Kombination aus Rente von 1 000 Euro und Einmalzahlung in Höhe von 10, 20 oder
    30 Monatsrenten. Beitrag erhöht sich nach dem vollendeten 18. Lebensjahr um 20 Prozent. Abschluss auch ohne Kapitalleistung möglich.
  • 4 Dynamik (um 2 % p .a.) nach dem Leistungsfall möglich (433 Euro).
  • 5 Um bei unfallbedingter Invalidität von 50 Prozent 100 000 Euro zu erhalten, ist der ­Abschluss einer zusätzlichen Unfallversicherung nötig.
  • 6 Rente von 1 000 Euro und Einmalzahlung von 50 000 Euro (auch andere Kombinationen möglich).
  • 7 Absicherung nur gegen Krankheit. Unfallschutz mit zusätzlichem Beitrag aus Unfall­versicherung (Tarif P 500, Versicherungssumme 67 000 Euro, Leistung: 100  000 ­Euro/
    50 Prozent Invalidität; über 50 Prozent bis zu 335 000 Euro).
  • 8 Versicherer lässt separaten Abschluss zu.
  • 9 Ausschlüsse L und R gelten nur für die Unfallversicherung.
  • 10 Anteilige Kapitalzahlung ab 25 Prozent Invalidität je nach Grad der Invalidität, ab 90 Prozent doppelte Leistung, maximal 320 000 Euro.
  • 11 Anteilige Kapitalzahlung ab 20 Prozent Invalidität je nach Grad der Invalidität bis zu 350 000 Euro. Versicherungsschutz für krankheitsbedingte Invalidität nur bis zum 16. Lebensjahr.
  • 12 Auch bei Arbeitslosigkeit bis zu 6 Monaten.
  • 13 Produktvariante „Junios Ideal III“ für 562 Euro mit Dynamisierung der Rente (um 1,5 % p. a.) nach dem Leistungsfall.
  • 14 Anteilige Kapitalzahlung ab 1 Prozent Invalidität durch Unfall und ab 25 Prozent bei Krankheit, ab 90 Prozent doppelte Leistung, maximal 300 000 Euro.
  • 15 Ausschlüsse C bis S gelten für die Unfallversicherung. Für Invalidität durch Krankheit siehe Fußnote 17).
  • 16 Anteilige Kapitalzahlung ab 1 Prozent Invalidität durch Unfall (bei Nürnberger, VRK maximal 335 000 Euro, bei VPV maximal 200 000 Euro).
  • 17 Leistung bei Krankheit nur, wenn das Kind in Pflegestufe 3 (SGB XI) eingestuft wird oder bei bestimmten Erkrankungen (Krebs, Kinderlähmung, Transplantation innerer ­Organe, HIV-Infektion; bei VPV auch Mukoviszidose und Meningitis).
  • 18 Verlängerung von 18 auf 24 Jahre muss vom Kunden beantragt werden. Ver­sicherer weist Kunden darauf hin.
  • 19 Doppelte Leistung ab 90 Prozent Invalidität möglich: Jahresbeitrag 444 ­Euro.
  • 20 Weiterführung des Vertrags ab 15. Lebensjahr nur nach weiterer Gesundheits­prüfung.
  • 21 Ausschlüsse C D E F L Q R gelten nur für die Unfallversicherung.
  • 22 Wenn die Vorsorgeuntersuchungen bis zur Untersuchung U6 und Impfungen bereits durchgeführt wurden. Sonst ab vollendetem erstem Lebensjahr.
  • Ausgewählt, geprüft, bewertet
 
Zurück zu: Startseite Test