So haben wir getestet

Im Test: 20 Kinder­hoch­stühle, darunter 12 mitwachsende Treppen­hoch­stühle (4 mit Babywippe) und 8 Hoch- und Klapps­tühle.

Die Produkte kauf­ten wir von Dezember 2017 bis Januar 2018 ein.

Die Preise ermittelten wir im März und April 2018 bei den Anbietern.

Kindgerechte Gestaltung: 30%

Anhand von Dummys und praktischen Prüfungen mit Kindern beur­teilten drei Experten mittels Sitzergonomie mit und ohne Sitz­verkleinerer für Säuglinge (0–5 Monate), kleinere (5–8 Monate) und größere Kinder 36–42 Monate), Sitzwinkel, Fußabstüt­zung sowie die Möglich­keit, Sitz, Lehne und Fußstützen an die Körpergröße anzu­passen. Zusätzlich beur­teilten sie, für welches Alter sich die Hoch­stühle eignen.

Hand­habung: 20%

Drei Probanden und ein Experte beur­teilten Gebrauchs­anleitung, Erst­montage, Verstellen zur Größen­anpassung, Sichern durch Gurte und andere Haltee­inrichtungen, Hinein­setzen und Heraus­nehmen der Kinder, Sitzen am Erwachsenentisch, Alters­angaben sowie Reinigung.

Halt­barkeit: 20%

Kinder­hoch­stühle im Test Test

Alle verkraften es. 23 Kilo fallen aus 7,5 Zenti­meter Höhe auf den Sitz.

Die Halt­barkeit wurde in Anlehnung an die DIN EN 14988:2017 mittels einer Schlagprüfung auf Rückenlehne, Tablett oder Spielbrett und Seiten­teil, einer vertikalen statischen Belastungs­prüfung des Sitzes mit einem Gewicht von 40 kg, einer senkrechten statischen Belastungs­prüfung der Fußstütze mit einem Gewicht von 20 kg, einer dyna­mischen Festig­keits-, Standsicher­heits- und Fall­prüfung des Tabletts sowie einer 300-maligen Betätigung des Verschluss­mecha­nismus ermittelt. Zusätzlich erfolgte eine Fall­prüfung des Hoch­stuhls mit Tablett durch Kippen des Hoch­stuhls in alle vier Richtungen.

Sicherheit: 20%

In Anlehnung an die DIN EN 14988:2017 beur­teilten wir die Standsicherheit des Stuhls sowie die Verletzungs­gefahr des Kindes durch Heraus­fallen, Hängenbleiben, Durch­rutschen, Klemmen und Stoßen an scharfen Ecken und Kanten. Wir begut­achteten die Gefähr­dung durch Rollen sowie der Sicher­heits­hinweise an dem Stuhl und auf der Verpackung.

Bei den Babywippen wurde die Standsicherheit des kompletten Hoch­stuhls inklusive des befestigten Baby­aufsatzes in Anlehnung an die DIN EN 14988:2017, Abschnitt 8.12 vorne, hinten als auch seitlich geprüft.

Schad­stoffe: 10%

Materialien im Kontakt­bereich des Kindes wie Sitz­polster, Holz- oder Kunst­stoff­teile untersuchten wir auf poly­zyklische aromatische Kohlen­wasser­stoffe, Phthalat-Weichmacher, sensibilisierende oder verbotene Farb­stoffe, zinn­organische Verbindungen, Flamm­schutz­mittel, Form­aldehyd und kurz­kettige Chlorparaf­fine.

Die PAK untersuchten wir in Anlehnung an die GS-Spezifikation AfPS GS 2014:01 PAK, Phthalate und kurz­kettige Chlorparaf­fine nach Extraktion mit GC-MS, krebs­erzeugende und sensibilisierende Farb­stoffe in Anlehnung an DIN 54231 und verbotene Azofarb­stoffe in Anlehnung an § 64 LFGB, Organozinn­verbindungen nach Extraktion in Anlehnung an DIN EN ISO 17353, Flamm­schutz­mittel in Anlehnung an DIN EN 71– 9 bis 11, Form­aldehyd in textilen Materialien in Anlehnung an DIN EN ISO 14184–1 sowie in Holz­teilen in Anlehnung an DIN EN 717–3.

Abwertungen

Abwertungen bewirken, dass sich Mängel verstärkt auf das test-Qualitäts­urteil auswirken. Sie sind in der Tabelle mit einem Stern­chen *) gekenn­zeichnet. Folgende Abwertungen setzten wir ein: Das test-Qualitäts­urteil konnte nur eine halbe Note besser sein, als die Note für kindgerechte Gestaltung. Lautete die Note für Schad­stoffe mangelhaft, konnte das test-Qualitäts­urteil nicht besser sein. War die Sicherheit ausreichend oder schlechter, konnte das test-Qualitäts­urteil nicht besser sein. Bei ausreichender oder schlechterer Note für Sitzergonomie konnte die kindgerechte Gestaltung nur eine Note besser sein. Lautete die Note für die Erst­montage ausreichend, konnte Hand­habung eine halbe Note besser sein.

Jetzt freischalten

TestKinder­hoch­stühle im Test23.05.2018
3,00 €
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 6 Seiten).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,00 € pro Monat oder 50,00 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 6 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2706 Nutzer finden das hilfreich.