Unser Rat

Die Auswahl an brauchbaren Kinderhochstühlen ist spärlich. Nur der Stokke Tripp Trapp und der Moizi schnitten im test-Qualitätsurteil„gut“ ab. Der Preis: 155 beziehungsweise 160 Euro. Mit 60 Euro ist der „befriedigende“ Roba Sit up wesentlich billiger. Allerdings sollte er nicht mit dem blauroten Sitzverkleinerer aus dem Test verwendet werden, denn der Stoff enthält verbotene Azofarbstoffe. „Befriedigend“ ist auch der Peg Pèrego (129 Euro).

Bei den Tisch-Stuhl-Kombinationen waren nur zwei „befriedigend“: Storchenmühle (132 Euro) und Herlag Kombi-Set (65 Euro). Zwiespältig die Modelle von Ikea: Sie sind die einzigen mit einem „Gut“ in der Sicherheit und zudem am billigsten. Der Gulliver kostet 35 Euro, der Antilop – geeignet vor allem als Reisestuhl – 10 Euro. Nachteile: ziemlich klein und so wenig Sitzkomfort, dass sie insgesamt nur „befriedigend“ (Gulliver) und „ausreichend“(Antilop) abschnitten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1357 Nutzer finden das hilfreich.