Unser Rat

Nachweis. Um Kindergeld für Volljährige zu bekommen, müssen Sie seit Januar nur noch belegen, dass Ihr Kind in der Ausbildung ist oder einen Freiwilligendienst leistet. Die Einkommensgrenze ist weggefallen.

Besonderheit. Sucht Ihr Kind noch eine Ausbildungsstelle, muss es seine Meldung bei der Arbeitsagentur alle drei Monate erneuern. Regelmäßig melden müssen sich dort auch arbeitslose Kinder, für die es bis zum 21. Geburtstag Kindergeld gibt.

Nebenjob. Während der ersten Ausbildung oder dem ersten Studium kann Ihr Kind getrost jobben. Nebenjobs gefährden das Kindergeld nicht. Erst nach der Ausbildung oder dem ersten Studium greift eine 20-Stunden-Grenze für regelmäßige Jobs.

Dieser Artikel ist hilfreich. 135 Nutzer finden das hilfreich.