Wenn Eltern für Kinder über 18 Jahre, die eine Ausbildung machen, die Kranken- und Pflegeversicherung zahlen, darf das steuerlich doppelt geltend gemacht werden: einmal als Abzug von den Einkünften des Kindes – die müssen für den Anspruch auf Kindergeld unter 8 004 Euro bleiben –, außerdem als Sonderausgabe in der Steuererklärung der Eltern.

Tipp: Ab 2012 entfällt die 8004-Euro-Grenze, so sieht es das Jahressteuergesetz 2011 vor. Dann ist es egal, wie hoch die Einkünfte des Kindes sind.

Dieser Artikel ist hilfreich. 616 Nutzer finden das hilfreich.