Kindergeld Studienbewerbung ist nötig

27.09.2007

Für Kinder, die nach dem Abitur nicht sofort einen Studienplatz bekommen, gibt es in der Regel weiter Kindergeld – aber nur, wenn sie sich für einen Studienplatz bewerben. So wurde Eltern das Kindergeld gestrichen, deren Tochter sich gar nicht erst bei der Zentralstelle für die Vergabe von Studienplätzen (ZVS) bewarb, weil ihre Wartezeit etwa ein Jahr betragen sollte. Das Mädchen hatte sich bei der ZVS nach ihren Aussichten auf einen Studienplatz erkundigt und darauf gleich für einen Auslandsaufenthalt entschieden. Das Finanzgericht Rheinland-Pfalz lehnte den Kindergeldanspruch ab: Eine Bewerbung sei auch erforderlich, wenn der Bewerber nur theoretische Chancen hat und höchstens durch Losglück seinen Studienplatz erhalten kann (Az. 5 K 1714/06).

27.09.2007
  • Mehr zum Thema

    Kinder­geld ab 18 Anspruch auch für Voll­jährige

    - Auch für den voll­jährigen Nach­wuchs gibt es weiter Kinder­geld – unter bestimmten Voraus­setzungen. Hier erfahren Sie, wie Kinder ab 18 steuerlich berück­sichtigt werden.

    Jobben im Studium Steuerfrei durchs Semester

    - Viele Studierende arbeiten nebenher. Wer die Regeln nicht kennt, zahlt womöglich drauf. Hier finden Sie die wichtigsten Tipps zu Steuern, Sozial­abgaben und Kinder­geld....

    Erste Steuererklärung und Kinder­geld So holen Azubis Steuern zurück

    - Wer von der Schule abgeht und danach eine Lehre beginnt, erhält während der Ausbildungs­zeit Lohn. Das hat steuerliche Folgen. Hier erklären wir, wie und warum die...