Bei einem voll­jährigen behinderten Kind wird eine Schmerzens­geldrente nicht auf den persönlichen Unterhalt ange­rechnet, entschied der Bundes­finanzhof. Eine Mutter hatte dagegen geklagt, dass die Familien­kasse ihr das Kinder­geld wegen der Schmerzens­geldrente streichen wollte (Az. III R 28/15).

Der Kinder­geld­anspruch bleibt bestehen, wenn die Behin­derung vor dem 25. Lebens­jahr einge­treten ist.

Dieser Artikel ist hilfreich. 0 Nutzer finden das hilfreich.