Die Rückkehr der alten Pendlerpauschale bringt vielen Eltern eine Kindergeld-Nachzahlung: Auch Azubis dürfen Fahrten zur Arbeit wieder ab dem ersten Kilometer ansetzen. Dadurch rutschen einige unter die Kindergeldgrenze von 7 680 Euro Jahresverdienst.

  • Wer Einspruch gegen die Ablehnung eingelegt hatte, muss nichts unternehmen. Die Familienkasse zahlt das Kindergeld automatisch aus.
  • Gleiches gilt, wenn der Kindergeldbe­scheid einen Vorläufigkeitsvermerk trug.
  • Eltern, die gar nicht erst Kindergeld beantragt hatten, weil sie glaubten, ihre Kinder lägen über der Einkunftsgrenze, können jetzt einen neuen Antrag stellen. Das geht bis zu vier Jahre rückwirkend.

Sind Ablehnungsbescheide bestandskräftig geworden, weil kein Einspruch eingelegt wurde, gibt es laut Bundeszentralamt für Steuern keine Nachzahlung.

Dieser Artikel ist hilfreich. 508 Nutzer finden das hilfreich.