Kindergeld Meldung

Finanzämter müssen die Kindergeld-Nachzahlung neu berechnen. Bisher haben sie bei Nachzahlungen für die Jahre 1983 bis 1995 das Kindergeld stets mit dem Jahresbetrag angesetzt. Das aber benachteiligt Eltern, die für ihr Kind nicht das ganze Jahr über Kindergeld erhielten. Das kommt beispielsweise dann vor, wenn die Kinder ihren Wehr- oder Zivildienst abgeleistet haben oder als Azubi ein paar Monate zu viel Geld verdient haben. Nun sprach der Bundesfinanzhof Eltern eine 700 Euro höhere Erstattung zu, weil sie nur wenige Monate im Jahr Kindergeld kassiert hatten. Diese familienfreundliche Entscheidung beschert vielen Eltern einen neuen Nachschlag, wenn sie gegen ihren Steuerbescheid Einspruch eingelegt hatten (Az. VI R 30/01 und 31/01).

Dieser Artikel ist hilfreich. 32 Nutzer finden das hilfreich.