14.040 Mark ­ mehr dürfen Kinder zwischen 18 und 27 Jahren nicht verdienen, wenn die Eltern Kindergeld beziehen wollen. Und: Die Jugendlichen müssen in Ausbildung stehen. Fragt sich nur, wie das Einkommen zu berechnen ist. Bisher zählten die Finanzämter fast alles mit, anders urteilte jetzt der Bundesfinanzhof: Zinseinkünfte bis zum Sparerfreibetrag von 3.000 Mark werden nicht mitgerechnet. Ähnliches gilt für Versorgungsbezüge wie Waisengeld. Hier zählt der Versorgungsfreibetrag von 40 Prozent (maximal 6.000 Mark) nicht mit (Az. VI R 153/99). Und noch ein Urteil fiel zugunsten der Eltern aus: Bei einem Fachschüler zählte das Finanzamt Bafög und Waisenrente zusammen, zog aber die Kosten für den Schulbesuch, 11.057 Mark, nicht ab. Der BFH hingegen bewertete sie als vorweggenommene Werbungskosten (Az. VI R 121/98).

Dieser Artikel ist hilfreich. 200 Nutzer finden das hilfreich.