Offiziersanwärtern steht während dieser Ausbildung bis zum 27. Geburtstag Kindergeld zu. Wie bei einem Referendariat im Anschluss an die erste juristische Staatsprüfung sind die Merkmale einer Berufsausbildung erfüllt. Sie ist die Grundlage für den angestrebten Beruf (Offizier), entschied der Bundesfinanzhof (Az. VIII R 58/01).

Ob Eltern für ihr Kind über 18 Jahre Kindergeld oder Kinderfreibetrag zusteht, richtet sich einzig nach der Höhe der Einkünfte und Bezüge des Kindes. Hat es weniger als 7188 Euro im Jahr, muss die Familienkasse zahlen.

Kein Kindergeld erhalten Eltern während der Zeit, in der ihre Kinder gesetzlichen Grundwehrdienst oder freiwilligen Wehrersatzdienst leisten. Um diese Zeit verlängert sich allerdings der Anspruch auf Kindergeld. So lange gibt es für den studierenden Filius weiter Kindergeld über den 27. Geburtstag hinaus.

Dieser Artikel ist hilfreich. 427 Nutzer finden das hilfreich.