Eltern müssen aufpassen, dass erwachsene Kinder nebenbei höchs­tens 20 Wochen­stunden arbeiten, wenn sie eine zweite Ausbildung machen. Schon wenn die regel­mäßige Arbeits­zeit drei Minuten länger dauert, verlieren sie das Kinder­geld, urteilte das Finanzge­richt Düssel­dorf (Az. 3 K 2231/12 Kg).

Dieser Artikel ist hilfreich. 1 Nutzer findet das hilfreich.