Wenn arbeitslose Jugendliche sich nicht alle drei Monate arbeitslos melden, verlieren sie den Anspruch auf Kindergeld. Dies entschied jetzt der Bundesfinanzhof (Az. III R 68/05). Deshalb gingen Eltern nun leer aus, deren arbeitsuchender Sohn diese Meldepflicht nicht beachtet hatte. Ansonsten aber muss die Familienkasse für erwachsene Kinder bis zum 21. Lebensjahr zahlen, wenn sie sich als arbeitsuchend gemeldet haben.

Dieser Artikel ist hilfreich. 302 Nutzer finden das hilfreich.