Kinderbetreuungskosten Jetzt mehr Steuern sparen

22.02.2007
Inhalt

Kinder kosten Geld, viel Geld. Etwa für Kita und Tagesmutter. Seit 2006 können alle berufstätigen Eltern zwei Drittel dieser Kosten beim Finanzamt abrechnen. Als berufstätig gelten auch Mütter und Väter, die Teilzeit arbeiten oder einen Minijob haben. Das Finanzamt erkennt maximal 4000 Euro pro Kind und Jahr an. Die Berechnung ist etwas kompliziert, lohnt sich aber für Eltern.

test sagt, wie Sie Steuern sparen.

22.02.2007
  • Mehr zum Thema

    Kinder­betreuung und Steuern So machen Sie steuerlich alles richtig

    - Ob Kita oder Au-pair – Eltern wollen ihren Nach­wuchs in guten Händen wissen. Die meisten Eltern zahlen für die Aufsicht ihres Nach­wuchses und können sich einen Teil...

    Sonder­ausgaben Rentenzahlung, Spenden und Riester senken Steuerlast

    - Mit einem Potpourri aus Vorsorgeaufwendungen, Kirchen­steuer, Kinder­betreuung, Unterhalt und Spenden lässt sich Steuern sparen. So machen Sie diese Posten geltend.

    Jobben im Studium Steuerfrei durchs Semester

    - Viele Studierende arbeiten nebenher. Wer die Regeln nicht kennt, zahlt womöglich drauf. Hier finden Sie die wichtigsten Tipps zu Steuern, Sozial­abgaben und Kinder­geld....