Auf einen Klick: Nützliche Internetadressen für Eltern

www.klicksafe.de. Die Initiative ist ein Projekt des „Safer Internet Programme“ der EU. Hier stehen Ratgeber kostenlos zum Download, etwa die Broschüre „Spielregeln im Internet“.

www.surfer-haben-rechte.de. Der Verbraucherzentrale Bundesverband liefert Infos über soziale Netzwerke, Tauschbörsen, Onlineshops, dazu Rechtsthemen sowie Musterbriefe.

www.schau-hin.info. Die Initiative des Familienministeriums bietet Hilfe bei der Medienerziehung, zu den Themen Internet, PC-Spiele, Handy. Nutzer können Fragen an Experten mailen. Außerdem Links zu Foren, in denen sich Eltern austauschen können.

www.irights.info. Der Verein irights kümmert sich um aktuelle Fragen zum Urheberrecht, zu Kopien und zu Downloads.

www.jugendschutz.net. 1997 von den Jugendministern der Länder gegründet. Hier können Eltern Verstöße gegen den Jugendschutz melden.

www.internet-abc.de/eltern. Die Seite unter Schirmherrschaft der Deutschen Unesco-Kommission bringt aktuelle Entwicklungen, Tipps zum Umgang im Netz und konkrete Hilfen.

www.bsi-fuer-buerger.de. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) behandelt Rechtsprobleme bei Internet, Handy und anderen Medien. Bürger können Experten anrufen, Tel. 0 180 5/27 41 00 (14 ct/min aus dem Festnetz).

www.chatten-ohne-risiko.de. Das gemeinsame Projekt der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg und jugendschutz.net informiert über Gefahren beim Chatten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 244 Nutzer finden das hilfreich.