Kieferorthopädie Test

Edelstahl-Brackets: Sie sind auffällig, aber wirksam.

Schiefe Zähne sind praktisch ganz normal: Fünf von zehn Kindern tragen eine Zahnspange oder bekommen eine Zahnkorrektur, wenn die bleibenden Zähne wachsen. Die Therapie ist teuer. Die gesetzlichen Krankenkassen zahlen nur bei ausgeprägter Fehlstellung. Kleinere, kosmetische Korrekturen müssen die Eltern selbst bezahlen. Das gilt auch für besondere Behandlungsmethoden und bequemere Lösungen bei ausgeprägter Fehlstellung. Die Krankenkasse finanziert nur die Grundversorgung. Nach dem Motto: zweckmäßig, ausreichend und wirtschaftlich.

test zeigt die Vor- und Nachteile der verschiedenen Behandlungsmethoden und gibt Orientierungshilfen für Eltern und Kinder.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1727 Nutzer finden das hilfreich.