In vielen Städten können Autos ab 1. März auch ohne Doppelkarte angemeldet werden. Dazu lässt der Kunde sich von seiner Versicherung einen siebenstelligen Kode geben, der aus Buchstaben und Zahlen besteht. Den Kode nennt er beim Anmelden der Zulassungsstelle. Die Mitarbeiter können dann in einer zentralen Datenbank die für diesen Kode hinterlegte elektronische Versicherungsbestätigung abrufen. Das soll nicht nur tonnenweise Papier sparen, sondern auch das Zulassungsverfahren beschleunigen.

Bis Ende 2008 sollen sich alle Zulassungsstellen auf das neue Verfahren umstellen. Als nächster Schritt ist geplant, dass Kunden den Kode auch per SMS oder E-Mail erhalten können.

Dieser Artikel ist hilfreich. 305 Nutzer finden das hilfreich.

Mehr bei test.de