Kfz-Zulassung Meldung

Wechselt ab 1. Oktober 2005 der ­Halter eines Autos, gibt es die neue zweiteilige Zulassungsbescheinigung.

Die Kfz-Papiere sind künftig in allen Ländern der EU einheitlich. Autofahrer, die ab 1. Oktober ein Fahrzeug an- oder ummelden, bekommen die neue zweiteilige Zulassungsbescheinigung. Der Teil 1 ersetzt den bisherigen Fahrzeugschein, Teil 2 den Fahrzeugbrief.

Die neuen Papiere sollen durch Wasserzeichen, fluoreszierende Fasern und Mikroschriften fälschungssicherer sein als die bisherigen Papiere.

EU-weit einheitliche Fahrzeugdaten werden mit Buchstaben und Zahlen beschrieben. Zum Beispiel steht dann unter „B“ das Datum der Erstzulassung und unter „R“ die Farbe des Fahrzeugs.

Tipp: Die alten Papiere sind bis zum Verkauf oder zur Ummeldung des Autos gültig.

Dieser Artikel ist hilfreich. 363 Nutzer finden das hilfreich.