Kfz-Voll­kasko­versicherung Geld auch ohne Polizei

Kfz-Voll­kasko­versicherung - Geld auch ohne Polizei
Bei einem größeren Schaden sollte die Polizei zum Unfall­ort gerufen werden. © F1online / plusphoto

Kommt ein Fahrer von der Straße ab, fährt gegen einen Baum und holt nicht die Polizei, muss seine Voll­kasko­versicherung trotzdem den Schaden tragen – nämlich dann, wenn nur ein geringer oder kein Fremd­schaden entstanden war. Das entschied das Land­gericht Schweinfurt (Az. 22 O 748/15). Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Der Mann, der drei Kinder dabei hatte, ließ das Auto in eine Werk­statt schleppen. Der Baum wurde begut­achtet.

Mehr zum Thema

  • Wildtierschäden Wann die Versicherung bezahlt

    - Wenn Marder oder Reh Schäden anrichten, helfen Versicherungen nur selten. Die Experten der Stiftung Warentest sagen, wann sich ein Blick in den Vertrag dennoch lohnt.

  • Mietwagen So vermeiden Sie Ärger im Urlaub

    - Ein Miet­auto für den Urlaub zu buchen, geht schnell und einfach. Wir erklären, was beim Buchen über Onlineportale wichtig ist und wie Sie sich vor Reinfällen schützen.

  • Auto­versicherung Raserei nur grob fahr­lässig

    - Ein Porsche fährt 140 Stundenkilo­meter, wo 70 erlaubt sind. Es kommt zum Unfall. Trotzdem sagt das Gericht: Die Auto­versicherung muss zahlen. Die Versicherungs­experten...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.