Kfz-Versicherung Meldung

Parkt jemand sein Auto an einem ungesicherten Fußballplatz, muss er damit rechnen, dass es von einem Ball beschädigt wird. Er muss den Schaden selbst tragen, urteilte das Oberlandesgericht Brandenburg (Az. 2 U 44/01).

Die Autos standen auf einem Parkplatz, der an einen Schulhof angrenzt. Dort gibt es zwei Tore ohne Netz und keinen Ballfangzaun. Die Kfz-Kaskoversicherung muss nicht zahlen, weil die Schule als Grundstückseigentümerin den Fußballplatz hätte sichern müssen und deshalb für den Schaden haftet.

Trotzdem erhalten die Autobesitzer von der Schule kein Geld. Denn sie sind selbst schuld, so das Gericht. Sie hätten gewusst, dass an dem Platz schon mehrere Autos durch Bälle verbeult wurden.

Dieser Artikel ist hilfreich. 238 Nutzer finden das hilfreich.