Seit dem 1. März brauchen deutsche Autofahrer keine zusätzliche „Grenzversicherung“ mehr abzuschließen, wenn sie nach Serbien und Montenegro fahren. Der internationale Versicherungsnachweis – bekannt als grüne Karte – gilt wieder.

Autofahrer können dank der grünen Karte in 43 Ländern Hilfe bei der Schadensregulierung erhalten, wenn sie dort mit ihrem Auto in einen Verkehrsunfall verwickelt werden. Sie müssen sich dazu ans Grüne-Karte-Büro in ihrem Heimatland wenden.

Die Karte dient zugleich als Nachweis, dass in Deutschland der gesetzlich vorgeschriebene Versicherungsschutz durch eine Kfz-Haftpflichtversicherung besteht. Grüne Karten und Informationen zu dem internationalen Versicherungsschutz gibt es hier:

Deutsches Büro Grüne Karte e. V.
Postfach 10 14 02
20009 Ham­burg
­Telefon 0 40/33 44 00
Fax 0 40/3 34 40 70 40
www.gruene-karte.de

Dieser Artikel ist hilfreich. 614 Nutzer finden das hilfreich.