Kfz-Schein im Auto Nicht grob fahr­lässig

Den Kfz-Schein im Auto zu lassen, ist nicht grob fahr­lässig. Wenn er von außen nicht zu sehen ist, kann dies keinen Einfluss auf den Entschluss eines Diebes haben, das Auto aufzubrechen (Ober­landes­gericht [OLG] Dresden, Az. 4 U 557/18). Ähnlich sehen das inzwischen auch andere Gerichte. Früher war die Recht­sprechung in diesem Punkt nicht so eindeutig. Das OLG Celle etwa war 2007 noch anderer Ansicht und gab erst später in einem anderen Fall einem Auto­halter recht: Es sei keine Gefahr­erhöhung, wenn er den Schein schon bei Abschluss der Versicherung im Auto aufbewahrte (Az. 8 U 87/10).

Mehr zum Thema

  • Kfz-Versicherungs­vergleich Tarife für Sie – günstig und leistungs­stark

    - Voll­kasko, Teilkasko, Kfz-Haft­pflicht: Der Kfz-Versicherungs­vergleich der Stiftung Warentest zeigt die güns­tigsten Angebote. Tarife vergleichen, wechseln, Geld sparen!

  • Fahr­dienste Das sollten Sie über Uber und Co wissen

    - In vielen Städten fahren nicht nur Taxis. Einen Fahr­service vermitteln auch die Apps von Uber oder Free Now. Aber: Trotz gleicher Dienst­leistung gibt es Unterschiede.

  • Auto­versicherungen im Vergleich Wechseln und sparen

    - Ob E-Auto oder Verbrenner – bei der Auto­versicherung können Sie Hunderte Euro sparen. Unser Vergleich zeigt das aktuelle Preis­niveau der Kfz-Versicherer zum 1.1.2022.

1 Kommentar Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

argon85 am 30.06.2019 um 14:54 Uhr
Nutzen für Dieb?

Verstehe ich nicht, was brächte der Schein denn einem Dieb? Außer der Info zu den zulässigen aufziehbaren Reifengrößen und zum genauen Auto-Modell und damit leichtere Ersatzteilbeschaffung?