Kfz-Policen Meldung

Tarife mit Werkstattbindung bieten in der Kfz-Versi­cherung Sparpotenzial. Wir finden günstige Policen für Sie.

Seit die Allianz vor zwei Jahren eine neue Preisrunde eingeläutet hat, sinken die Beiträge. 2006 buchte die Branche einen Rückgang der Einnahmen um gut vier Prozent, und fürs nächste Jahr wird Ähnliches erwartet. Weil sich die Gesellschaften im Kampf um den Kunden gegenseitig unterbieten, lohnt es, nach Rabatten zu fragen. Mitunter reicht schon ein Anruf beim jetzigen Versicherer: Viele geben lieber einen Preisnachlass, als einen Kunden zu verlieren. Da sind durchaus schon mal 10 bis 20 Prozent drin.

Kampf um den Kunden

Kfz-Policen Meldung

Schadenaufwand je Pkw-Unfall im Jahr 2004 (in Euro) in der Autoversicherung.

Es sind zum einen die Direktversicherer, die den traditionellen Gesellschaften kräftig einheizen. Zusätzlich mischen Kfz-Hersteller den Markt auf, die Policen in Zusammenarbeit mit Versicherungen anbieten. Da sind dann oft Extras inklusive, zum Beispiel kostenlose Wartung. Die traditionellen Versicherer reagieren mit Internettöchtern wie etwa Allianz24 oder Huk24. Zum anderen bieten viele in der Kaskoversi­cherung eine neue, preiswerte Variante: Tarife mit Werkstattbindung.

Beispiel Huk-Coburg: Der Tarif Kasko-Select ist etwa 15 Prozent billiger als der Normaltarif. Nach einem Unfall muss der Kunde das Auto aber in eine Werkstatt bringen, die mit der Huk kooperiert. Der Versicherer hat nach eigenen Angaben bereits 1 200 Werkstätten unter Vertrag, die für das erwartete Plus an Umsatz günstigere Preise bieten. Für den Versi­cherer lohnt sich das, denn in der Regel verlangen Werkstätten bei Versicherungsschäden besonders hohe Preise, teils sogar 40 Prozent mehr, als wenn ein Privatkunde die Rechnung selbst zahlen würde.

Die Werkstattbindung gilt aber nur für Kaskoschäden. Nach einem unverschuldeten Unfall hingegen ist der Versicherte frei in der Wahl der Werkstatt. Denn für Haftpflichtschäden muss die gegnerische Versicherung aufkommen. Dann kann also auch ein Kunde, der einen Tarif mit Werkstattbindung abgeschlossen hat, seinen Wagen in einer Markenwerkstatt reparieren lassen.

Achtung: Die Werkstattbindung hat nichts mit dem „Schadenservice“ zu tun, den einige Versicherer außerdem anbieten. Bei diesem Schadenservice erhalten Fahrer, die unverschuldet in einen Unfall verwi­ckelt wurden, von der gegnerischen Haftpflichtversicherung das Angebot, sie werde sich um alles kümmern: das kaputte Auto abholen, es in die Werkstatt bringen, einen Mietwagen stellen und anschließend das reparierte Fahrzeug gewaschen wieder zurückbringen.

Tipp: Wenn die Schuld eindeutig beim anderen liegt, dürfen Sie auf Kosten der gegnerischen Versicherung einen eigenen Gutachter beauftragen. Sie müssen nicht einen Gutachter des fremden Versicherers akzeptieren, der den Schaden womöglich eher niedrig schätzt. Das gilt aber nur bei größeren Schäden ab etwa 1 000 Euro. Ist der Schaden noch deutlich höher, dürfen Sie sich auf Kosten der Gegenseite auch einen Anwalt nehmen. Der wird auch Ansprüche in vollem Umfang einfordern, von denen viele Geschädigte gar nicht wissen, dass sie ihnen zustehen.

Nicht alle Versicherer bieten Tarife mit Werkstattbindung. Die einen arbeiten eng mit Autoherstellern zusammen und können deren Vertragswerkstätten nicht umgehen. Andere warten die Entwicklung noch ab. Sie bieten stattdessen billige Tarife mit abgespeckten Leistungen.

Rund hundert Autoversicherer

So entsteht eine Vielzahl an Tarifen. Beispielsweise hat allein die WGV vier verschiedene: einen Standardtarif, einen günstigeren Basistarif mit abgespeckten Leistungen, und beide jeweils mit oder ohne Werkstattbindung. Angesichts von rund hundert Autoversicherern und einer Vielfalt individueller Rabattmöglichkeiten ist es für den Kunden deshalb fast unmöglich, selbst das günstigste Angebot zu finden. Deshalb bieten wir einen Computerservice. Die Auswertung läuft ab Anfang November. Sie erhalten rechtzeitig Bescheid, um den Kündigungstermin einhalten zu können: Ihr Schreiben muss mit einem Monat Frist zum Ende des Versicherungsjahres – das entspricht meist dem Kalenderjahr – beim Autoversicherer sein. Letzter Termin ist also Donnerstag, der 30. November 2006.

Dieser Artikel ist hilfreich. 517 Nutzer finden das hilfreich.