Kfz-Haftpflicht Meldung

Wildschweine laufen nicht nur dort über die Straße, wo ein Schild vor Wildwechsel warnt. Autofahrer müssen darauf gefasst sein.

Ein Autofahrer, der bei Dunkelheit in einer Waldgegend fährt, muss mit Wildwechsel rechnen, auch wenn ihn kein Schild davor warnt. Das entschied das Oberlandesgericht Celle (Az. 14 U 214/03). Fährt er nicht vorsichtig und verursacht einen Unfall, muss seine Haftpflichtversicherung zahlen. Denn der Crash war vermeidbar.

In dem Fall war der Autofahrer außerorts mit 80 km/h unterwegs gewesen und mit drei Wildschweinen kollidiert, die auf die Straße liefen. Er verlor die Kontrolle über seinen Wagen und stieß mit einem anderen Auto zusammen. Nun muss seine Kfz-Haftpflichtversicherung der Frau, mit deren Auto er zusammengestoßen war, den Schaden und auch ein Schmerzensgeld bezahlen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 606 Nutzer finden das hilfreich.