KfW-Bank Meldung

Für die Umstellung ihrer Heizung auf erneuer­bare Energien erhalten Haus­eigentümer ab 1. März zins­güns­tige Kredite der staatlichen KfW-Bank. Gefördert werden Solar­thermie­anlagen, Biomasseanlagen wie Holz­pelletkessel und Wärmepumpen. Die alte Heizung muss vor 2009 einge­baut worden sein.

Das Darlehen bis zu 50 000 Euro hat eine Lauf­zeit von zehn Jahren. Den Zins­satz legt die KfW erst zum Programm­start fest. Besonderer Vorteil: Haus­eigentümer dürfen das Darlehen mit den Zuschüssen des Bundes­amts für Wirt­schaft (Bafa) kombinieren.

Beispiel: Der Eigentümer ersetzt die alte Heizung durch einen Pelletkessel mit Pufferspeicher und installiert auf dem Dach eine Solar­anlage mit zwölf Quadrat­meter Kollektorfläche. Für diese Kombination erhält er 4 900 Euro Zuschuss vom Bafa. Kostet die Anlage 20 000 Euro, kann er mit dem KfW-Kredit die fehlenden 15 100 Euro finanzieren.

Tipp: Förderdetails erfahren Sie unter www.kfw.de, Tel. 0 800/5 39 90 02,

www.bafa.de, Tel. 0 61 96/90 86 25.

Dieser Artikel ist hilfreich. 5 Nutzer finden das hilfreich.