Keuchhusten-Impfung

Impf­stoff nur als Kombination

Inhalt

Einen Einzel­impf­stoff gegen Keuchhusten gibt es nicht. Mindestens immer im Piks gegen Keuchhusten dabei: Impf­stoffe gegen Tetanus und Diph­therie.

Sechs­fach­schutz für Babys. Im ersten Lebens­jahr wird ein Sechs­fach­impf­stoff gegen Keuchhusten, Tetanus, Diph­therie, Polio, Haemophilus influenzae b und Hepatitis B empfohlen. Babys vertragen das gut. So müssen sie zudem seltener geimpft werden, was die Anzahl möglicher Impf­reaktionen verringert.

Kombi für Erwachsene. Auffrisch­impf­stoffe gegen Keuchhusten sind in zwei Varianten verfügbar: als Dreifach­kombi inklusive Tetanus und Diph­therie oder als Vierfach­schutz plus Polio. Erwachsenen wird empfohlen, sich alle zehn Jahre gegen Tetanus und Diph­therie impfen zu lassen. Das macht nur rund die Hälfte der über 18-Jährigen. Ließen sie ihren Keuchhusten­schutz alle zehn Jahre auffrischen, würde das auch die Impf­quote von Tetanus und Diph­therie erhöhen. Ein zusätzlicher Impf­termin ist somit nicht nötig. Das Risiko einer Über­impfung besteht bei diesem Intervall nicht.

Mehr zum Thema

  • Impfungen für Kinder Dieser Impf­schutz ist sinn­voll

    - Impfungen gegen Masern, Rotaviren, Wind­pocken – was ist davon zu halten und was bringen Kombi-Impfungen? Hier ordnen wir die wichtigsten Impfungen für Kinder ein.

  • FAQ Masern Was Sie jetzt wissen müssen

    - Die Masern-Impfung ist Pflicht: Seit März 2020 müssen Eltern, deren Kinder neu in Kita oder Schule aufgenommen werden, nach­weisen, dass diese gegen Masern geimpft sind....

  • Impfungen für Erwachsene Dieser Impf­schutz ist sinn­voll

    - Impfen ist für viele Erwachsene kein Thema – sollte es aber sein. Unser Special zeigt, welchen Impf­schutz Sie brauchen und welche Impf­lücken Sie schließen sollten.