Kettenbriefe

Tipps

14.12.1999
Inhalt

Teilnahme. Nehmen Sie nicht an Kettenbriefen teil. Das Geld, das Sie verschicken sollen, ist meist verloren.

Werbeflut. Wer ständig unerwünschte Werbebriefe im Postkasten hat, kann sich beim Deutschen Direktmarketing Verband e. V. (DDV) in die "Robinsonliste" eintragen lassen. Adresse: DDV, Robinsonliste, Postfach 1401, 71243 Ditzingen, Telefon 07156/951010. Wenigstens dessen Mitglieder stellen ihre Sendungen dann ein.

Sicherheit. Kettenbriefe per E-Mail können gefährliche Programme transportieren. Tipps zur Sicherheit des heimischen, ans Internet angeschlossenen PCs gibts auf der Internetseite der Sicherheitsexperten des Bundeswirtschaftsministeriums unter www.sicherheit-im-internet.de.

14.12.1999
  • Mehr zum Thema

    test warnt Dubiose Luft­retter versprechen Rettung per Hubschrauber

    - Dass im Notfall ein Rettungs­hubschrauber kommt, wer möchte das nicht? „Wenn Sie bei uns Mitglied werden, garan­tieren wir das.“ Mit solchen Versprechen locken Werber an...

    test warnt Jobangebot per Video-Ident

    - Ein neuer Job, schnell und ohne Vorstellungs­gespräch: Das bieten Betrüger im Internet, teils bei Ebay, teils bauen sie Seiten großer Firmen nach. Bewerber sollen ihren...

    Betrug mit Fake­shops Gefahr bei Vorkasse und Nied­rigst­preis

    - In der Vorweihnachts­zeit haben Betrüger Hoch­konjunktur: Sie richten Fake­shops ein, kassieren per Vorkasse, liefern aber nicht. Aktuell locken sie mit Ware von Nike zu...