Mit dem steigenden Ölpreis wird auch das Fliegen immer teurer. Viele Airlines erhöhen kontinuierlich den Kerosinzuschlag. Wir geben eine Übersicht über die Aufschläge pro Strecke der wichtigsten Gesellschaften. Der Billigflieger Hapag-Lloyd Express (HLX) berechnet keinen Aufschlag, bei der Partner-Airline Hapagfly ist man aber mit 18 Euro dabei. Ein Ende der Preisschraube ist nicht in Sicht. Air France zum Beispiel will die Erhöhung erst dann zurücknehmen, wenn der Preis je Barrel Rohöl an 30 aufeinander folgenden Tagen unter 50 US-Dollar liegt. Ende September lag der Ölpreis bei rund 65 Dollar. Durch die Auswirkungen des Hurrikans Rita ist sogar eine weitere Steigerung nicht auszuschließen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 191 Nutzer finden das hilfreich.