Kenia-Urlauber benötigen seit kurzem wieder ein Visum für die Einreise in das afrikanische Land. Die seit Juni 1999 geltende Lockerung der Einreisebestimmungen wurde wieder aufgehoben. Das heißt: Auch wer nur maximal 30 Tage Urlaub in Kenia macht, muss dafür ein Visum beantragen.

Für einen Aufenthalt bis zu drei Monaten kostet das Touristenvisum 110 Mark oder 50 US-Dollar, das Visum für ein ganzes Jahr kostet 210 Mark oder 100 US-Dollar. Für den Visumantrag brauchen Reisewillige zunächst ein Formular, das bei der kenianischen Botschaft erhältlich ist. Zusammen mit dem Antrag müssen ein Passbild, der gültige Reisepass sowie ein frankierter Rückumschlag eingereicht werden. Etwa zehn Arbeitstage dauert es nach Auskunft der Botschaft üblicherweise, bis das Visum ausgestellt wird.

Wer sich nicht selbst kümmern will oder wer es besonders eilig hat, kann sich das Visum auch von einem Reisebüro besorgen lassen. Dafür werden aber meist zusätzliche Kosten fällig.

Kenianische Botschaft
Markgrafenstr. 63
10969 Berlin
Tel. 030 / 2 59 26 60

Dieser Artikel ist hilfreich. 545 Nutzer finden das hilfreich.