Fein­kost­salate, Teewurst, Räucher­fisch, Rohmilchkäse – solche Lebens­mittel können mit Krank­heits­erregern wie Listerien belastet sein. Dennoch stehen sie in vielen deutschen Krankenhäusern, Alten- und Pfle­geheimen regel­mäßig auf dem Speiseplan. Das kritisiert das Bundes­amt für Verbraucher­schutz und Lebens­mittel­sicherheit. Lebens­mittel­kontrolleure hatten 2017 insgesamt 1 880 Einrichtungen über­prüft: Nur jede zehnte verzichtete voll­ständig auf risiko­behaftete Lebens­mittel. Dabei sind Kranke und Ältere mit geschwächtem Immun­system besonders gefährdet – bei ihnen verlaufen Infektionen oft schwer.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3 Nutzer finden das hilfreich.