Wer abstinent lebt, sollte von Kefir die Hände lassen. Das Schweizer Magazin Gesundheitstipp fand in jedem untersuchten Kefir 0,6 Volumenprozent Alkohol. Das Milchgetränk wird aus Kefirpilzen hergestellt. Während die Laktose vergärt, bilden sich Kohlensäure und Alkohol. Einen Verpackungshinweis gibt es nicht, der ist erst ab einem Gehalt von 1,2 Volumenprozent Pflicht.

Dieser Artikel ist hilfreich. 553 Nutzer finden das hilfreich.