Kaupthing Edge Meldung

Der isländische Entschädigungsfonds nimmt nach wie vor Anträge deutscher Kunden der isländischen Kaupthing-Bank auf Rückzahlung von Sparguthaben entgegen. Zunächst hatten die Isländer eine Frist bis zum 30. Dezember 2008 vorgegeben. test.de informiert.

Bearbeitung von verspäteten Anträgen

Auf der Homepage des isländischen Einlagensicherungsfonds heißt es inzwischen, dass verspätet eingehende Anträge nicht zurückgewiesen werden. Die Mitarbeiter des Fonds haben offenbar alle Hände voll zu tun, um die Ansprüche der deutschen Sparer zu bearbeiten. Rund 30 000 Deutsche hatten bei der isländischen Bank Kaupthing Edge insgesamt rund 300 Millionen Euro angelegt. Jeder Betroffene soll sobald wie möglich Nachricht darüber erhalten, ob sein Anspruch zu Recht besteht oder nicht. Wann das genau sein wird, ist noch nicht bekannt.

Kredit vom Bund

Im November sicherte Finanzminister Peer Steinbrück (SPD) allen deutschen Kunden der isländischen Kaupthing-Bank zu, dass sie ihr Geld zurück erhalten. Der der Bund gewährte zu diesem Zweck der isländischen Einlagensicherung einen Kredit in Höhe von rund 308 Millionen Euro. Dieser Betrag entspricht der Höhe des Vermögens, dass alle deutschen Sparer bei Kaupthing angelegt haben. Die Einzelheiten der Auszahlung werden aber vom isländischen Einlagensicherungsfonds organisiert. Weitere Informationen zum Thema:

Kaupthing Edge: Anleger bekommen Geld zurück
Kaupthing Edge: Ansprüche schnell anmelden
Kaupthing Edge: Isländische Bank unter Staatsaufsicht

Auch die Verbraucherzentralen informieren im Internet zur Kaupthing-Krise. Außer wichtigen Fragen zur Entschädigung bieten die Verbraucherzentralen auch eine Übersetzung des Antrags an.

Dieser Artikel ist hilfreich. 195 Nutzer finden das hilfreich.