Kaupthing Bank Meldung

Diese Woche zahlt die isländische Kaupthing Bank das Spargeld ihren über 30 000 deutschen Kunden zurück. Sie warten seit 9. Oktober vergangenen Jahres auf ihr Geld. Damals hatte die Finanzaufsicht Bafin die deutsche Niederlassung geschlossen. Heute hebt sie das Moratorium auf.

Kaupthing Bank zahlt endlich

Im Laufe dieser Woche zahlt die Pleite gegangene Kaupthing Bank ihren Kunden die Guthaben zurück. Darauf mussten sie 260 Tagen warten. Die Kaupthing Bank steht noch immer unter Kontrolle der isländischen Finanzaufsicht FME. Damit sind die Bank und die „isländischen Stellen“ für das Auszahlen der Einlagen zuständig, erklärt die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) in einer Pressemeldung.

Bafin hebt Moratorium auf

Heute hat die Bafin das von ihr am 9. Oktober gegen die deutsche Kaupthing-Niederlassung verhängte Moratorium aufgehoben. Damals wollte die Bafin mit der Schließung die verbliebenen Vermögenswerte des Geldhauses sichern. Das ist nun aus Sicht der Finanzaufsicht nicht mehr nötig. Der isländische Wirtschaftsminister hatte zuvor im Namen der gesamten isländischen Regierung der Bafin verbindlich zugesagt, dass die Auszahlung der deutschen Sparer im Einklang mit dem isländischen Recht und den EU-rechtlichen Anforderungen erfolge.

Überweisung aufs Konto

Schon mehrmals hatte das seit 9. Oktober unter isländischer Staatsaufsicht stehende Institut Auszahlungstermine genannt und wieder zurückgenommen. Die Zahlungen sollen nun auf elektronischem Weg von der isländischen Zentralbank nach Deutschland weitergeleitet werden. Die jeweiligen Guthaben gehen dann auf den Referenzkonten der Sparer ein.

Zinsen gibt es bis 9. Oktober 2008

Kaupthing-Kunden erhalten neben den Einlagen vorerst nur die Zinsen für Tagesgeldanlagen, die vor Verhängung des Moratoriums am 9. Oktober auf dem Konto lagen. Nach dem isländischen Bankengesetz sind rechnerisch aufgelaufene, aber nicht gebuchte Zinsen keine bevorrechtigten Forderungen und werden deshalb jetzt nicht ausgezahlt. In einer besseren Lage sind Sparer, die bei Kaupthing Festgeld angelegt haben. Zinsen, die vor dem 9. Oktober angefallen sind, schreibt die Bank dem Guthaben zu, weil sie Teil der Einalge sind. Kaupthing zahlt sie mit den Spareinlagen zurück.

Tipp: Versuchen Sie die nach dem 9. Oktober angelaufenen Zinsen auf Kaupthing-Konten als ungesicherte sonstige Forderungen gegenüber der Bank zu einem späteren Termin geltend zu machen. Ob der Versuch erfolgreich sein wird, ist aber nicht vorauszusehen.

Kaupthing-Kunden müssen weiter warten
Kaupthing Edge: Anleger bekommen Geld zurück
Isländische Bank unter Staatsaufsicht
Kaupthing Edge: Ansprüche schnell anmelden

Dieser Artikel ist hilfreich. 359 Nutzer finden das hilfreich.