Die meisten Tagesgeld-Kunden der isländischen Kaupthing Bank dürften inzwischen ihre lange gesperrten Einlagen zurückhaben. Jetzt sollten sie an ihre Zinsen denken. Anleger können bis zu dem Tag Zinsen verlangen, an dem ihre Einlage erstattet wurde.

Den vereinbarten Zinssatz finden die Sparer in ihren Unterlagen. Bevor die Bank im Oktober 2008 den Betrieb einstellte, lag er bei 5,65 Prozent. Wie viel Zinsen es tatsächlich gibt, entscheidet sich aber erst bei einer Gläubigerversammlung am 29. Januar 2010.

Für den Antrag gibt es auf der Internetseite der Bank ein deutschsprachiges Formular. Es ist aber besser, gleich das englischsprachige Formular auszufüllen, denn eine englische Übersetzung müssen Antragsteller ohnehin mit einschicken. Die Zinsforderungen können in Euro angegeben werden. Die Bank benötigt außerdem einen Nachweis, dass die Forderungen berechtigt sind.

Formular und Anlagen sollten bis spätestens 30. Dezember 2009 bei dieser Adresse eingegangen sein: The Winding-up Committee of Kaupthing-Bank hf., Borgartun 19, 105 Reykjavik, Iceland.

Dieser Artikel ist hilfreich. 301 Nutzer finden das hilfreich.