Katzennass­futter im Test

Ist meine Katze schon zu dick?

441

Was das Gewicht ihrer Stubentiger betrifft, sind viele Katzenhalter unsicher. Diese Zeichnungen helfen beim Einordnen. Sie basieren auf dem „Body Condition Score“, einem neun­stufigen System, mit dem Veterinäre welt­weit arbeiten. Wir stellen die vier wichtigsten Stufen vor.

Katzennass­futter im Test Testergebnisse für 30 Katzenfutter 05/2020

Inhalt

Unterge­wichtig

Katzennass­futter im Test - Nicht immer stimmt der Nähr­stoff­mix
© Stiftung Warentest / Nina Mascher

Ob eine Katze an Unterge­wicht leidet, lässt sich an folgenden Kriterien erkennen:

  • Rippen deutlich sicht­bar bei Kurz­haarkatzen
  • Sehr schmale Taille
  • Reduzierte Muskelmasse
  • Auf dem Brust­korb ist keine Fett­schicht zu fühlen
  • Bauch­linie stark einge­zogen

Ideal­gewichtig

Katzennass­futter im Test - Nicht immer stimmt der Nähr­stoff­mix
© Stiftung Warentest / Nina Mascher

Die Katze zeigt gute Proportionen, was an folgenden Merkmalen zu erkennen ist:

  • Ihre Rippen sind nicht sicht­bar, aber problemlos ertast­bar.
  • Sie hat eine deutliche Taille.
  • Sie hat wenig Bauch­fett.
  • Ihre Bauch­linie ist leicht einge­zogen.

Überge­wichtig

Katzennass­futter im Test - Nicht immer stimmt der Nähr­stoff­mix
© Stiftung Warentest / Nina Mascher

Eine Katze, die bereits zu viel Gewicht auf die Waage bringt, lässt sich wie folgt erkennen:

  • Ihre Rippen sind nicht sicht­bar, aber ertast­bar.
  • Die Taille ist schwer erkenn­bar.
  • Die Bauch­linie ist kaum einge­zogen.

Fett­leibig

Katzennass­futter im Test - Nicht immer stimmt der Nähr­stoff­mix
© Stiftung Warentest / Nina Mascher

Eine Katze, die deutlich zu viel wiegt und daher fett­leibig ist, weist folgende Merkmale auf:

  • Ihre Rippen sind unter einer dicken Fett­schicht nicht zu ertasten.
  • Sie hat keine Taille.
  • Massiv vergrößerter Bauch­umfang.
  • Umfang­reiche Fett­ablagerungen.

Quelle: Body Condition Score, entwickelt von Dottie Laflamme im Auftrag von Purina, erschienen in: Feline Practice, Volume 25, Nr. 5-6, 1997.

Katzennass­futter im Test Testergebnisse für 30 Katzenfutter 05/2020

441

Mehr zum Thema

  • FAQ Katzenfutter Was Mieze gut tut und was nicht

    - Was sagt der Fleisch­anteil im Futter aus? Lockt Zucker die Katze an? Warum ist das Schälchen Milch gar nicht so empfehlens­wert? Antworten auf Ihre Fragen.

  • Haustier fürs Kind Die wichtigsten Tipps für Eltern

    - Viele Kinder wünschen sich nichts sehnlicher als ein Haustier. Damit der Traum dauer­haft in Erfüllung gehen kann, sind vier Dinge nötig: Geld, Liebe, Zeit und Platz....

  • Umfrage zu Hunden und Katzen Welche Produkte sollen wir testen?

    - Ein Vier­beiner gehört oft zur Familie. Tigert eine Katze durch Ihr Haus oder begleitet Sie ein Hund? Dann helfen Sie uns und machen mit bei unserer Haustier-Umfrage.

441 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 25.08.2022 um 09:40 Uhr
Fleischanteil im Katzenfutter

@Marco0399: Ein hoher Fleischanteil im Futter garantiert nicht automatisch einen ausgewogenen Nährstoffgehalt und damit eine gute ernährungsphysiologische Qualität des Futters. Fehlen wichtige Nährstoffe, sind sie überdosiert oder stehen in einem ungünstigen Verhältnis zueinander, kann das Futter auch trotz eines hohen Fleischanteils für die Katze nicht ausgewogen sein. Soweit möglich, überprüfen wir die Angaben zu Fleischzutaten. Den konkreten Fleischanteil können wir im Labor nicht ermitteln – dafür aber, ob die Herstellerangaben einigermaßen zutreffen: Wird zum Beispiel ein Bestandteil wie Huhn ausgelobt, müssen mindestens 4 Prozent des gesamten Fleisch­anteils vom Huhn stammen.
Weitere Informationen zum Katzenfutter finden Sie in unserem kostenlosen FAQ Katzenfutter unter:
www.test.de/FAQ-Katzenfutter-Was-Mieze-gut-tut-und-was-nicht-5172058-0/

Marco0399 am 23.08.2022 um 19:35 Uhr
Wieso wird der Fleischanteil ignoriert?

Hallo,
warum wird denn die Höhe des Fleischanteils ignoriert? Katzen sind ja Fleischfresser und brauchen, bzw. sollten bei einer artgerechten Haltung überwiegend ja Fleisch bekommen. Bei vielen getesten Produkten hier ist der Fleischanteil nur bei rund 10%. Das kann doch nicht gut sein?
Es sollte auch mal mehr auf die Onlinehändler geschaut werden, bspw. Fressnapf mit Real Nature Wilderness oder Zooplus.de mit Zoo Plus Bio gibt es zwei, vermeintlich, sehr hochwertige aber günstige Futter für Katzen. Andere Onlineanbieter haben ja auch vermeintlich hochwertige Futter die getestet werden sollten, der Trend geht ja auch nun mal zum bestellen, schade dass es so vernachlässigt wird.

Profilbild Stiftung_Warentest am 09.06.2022 um 06:37 Uhr
10 Wochen alte Kätzchen

@magpie67: 10 Woche alte Kätzchen kommen mit den üblichen Katzenfutter gut zurecht. Wählen Sie eines der mit "sehr gut" ausgezeichneten Futter, dann bekommen die Kätzchen alle wichtigen Nährstoffe, die sie brauchen.

magpie67 am 07.06.2022 um 14:05 Uhr
Für Kitten geeignet?

Hallo, wir haben 10 Wochen alte Kitten aufgenommen. Bekommen die Kleinen alles,was sie brauchen, wenn man sie mit Adultnassfutter füttert?

Profilbild Stiftung_Warentest am 14.03.2022 um 14:22 Uhr
Über Geschmack lässt sich streiten

@blauauge_123: Wie stelle ich auf ein anderes Futter um? Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um das Thema Katzenfutter finden Sie unter nachfolgendem Link: www.test.de/FAQ-Katzenfutter-Was-Mieze-gut-tut-und-was-nicht-5172058-0/