Das neue Fernabsatzgesetz sichert Verbrauchern mehr Rechte bei Bestellung per Katalog, Internet, Telefon. Ab 1. Juni gilt ein generelles Widerrufsrecht. Was dem Kunden nicht gefällt, kann er innerhalb von 14 Tagen zurückgeben. Damit werden auch Widerrufsfristen anderer Gesetze verlängert: Für Timesharing, Haustürgeschäfte, Kaffeefahrten, Abos gelten nun auch 14 Tage. Die Rücksendekosten muss der Anbieter tragen, der Kunde kann die Ware zur Not auch unfrankiert zur Post geben ­ aus Beweisgründen am besten unter Zeugen. Das Gesetz erschwert auch die Gewinnspiel-Abzockerei: Wer einen Gewinn verspricht, muss ihn auch auszahlen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 100 Nutzer finden das hilfreich.