Wird ein Auto entwendet, nachdem der Besitzer den Schlüssel in den Briefkasten einer Werkstatt geworfen hat, muss die Kaskoversicherung nicht zahlen. Das entschied das Oberlandesgericht Celle (Az. 8 U 182/04).

Das Gericht fand es grob fahrlässig, dass der Versicherungsnehmer seinen Porsche auf dem frei zugänglichen Gelände eines bereits geschlossenen Autohauses geparkt hatte und die Autoschlüssel in den Außenbriefkasten der Werkstatt warf.

Zwar wurde das Fahrzeug wieder aufgefunden. Aber für die gestohlenen Zubehörteile wie das Navigationsgerät bekam der Kläger keinen Ersatz.

Dieser Artikel ist hilfreich. 511 Nutzer finden das hilfreich.