Tipps zum Selbstmachen

Die Sorte: Für Salat eignen sich festkochende Sorten wie Cilena, Nicola, Selma, Sieglinde. Kaufen Sie Kartoffeln ohne grüne Stellen und Keime.

Richtig lagern: Kartoffeln vor Feuchtigkeit, Licht, größerer Kälte oder Hitze schützen, so bleiben ihre wertvollen Inhaltsstoffe gut erhalten.

Ohne Schale: Ungeschälte Kartoffeln verlieren beim Kochen wenig Vitamin C, Eisen und Kalium. Vor dem Verzehr sollte man sie wegen möglicher Schadstoffe aber pellen.

Leichtes Dressing: Machen Sie den Salat nicht zur Kalorienbombe. Als Dressing eignen sich Essig und Öl, fettarme Majonäse und Jogurts.

Pfiffig kombinieren: Gepaart mit Ei und Milchprodukten entfaltet die Kartoffel ihre ganze Nährwertfülle.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2274 Nutzer finden das hilfreich.