Kartenzahlung in Euroland Meldung

Für Urlauber, die in einem Euro-Land direkt an der Kasse mit Kreditkarte oder Maestro-Karte – der früheren ec-Karte – und Pin-Nummer bezahlt haben, sollten ihre Kontoauszüge kontrollieren: Seit 1. Juli 2002 darf keine Auslandsgebühr mehr kassiert werden. Bis dahin waren bei der Kreditkarte meist 1 Prozent fällig, bei der ec-Karte 77 Cent. Achten Sie darauf, dass dieser Betrag tatsächlich nicht abgebucht wurde. Es kommt dabei aber nicht auf den Buchungstag an, sondern auf den Tag, an dem eingekauft wurde. Schwieriger wird es bei Barabhebungen am Geldautomaten: Da dürfen die Banken in der Eurozone von Ausländern nicht mehr nehmen als das, was auch Einheimische für Abhebungen bei einem fremden Institut zahlen müssten. Doch diese Kosten sind sehr unterschiedlich und können auch innerhalb Deutschlands bis zu 5 Euro betragen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 401 Nutzer finden das hilfreich.