Kartenzahlung Meldung

Händler, die Kartenzahlung akzeptieren, müssen jetzt weniger an die Banken abführen. Seit 9. Dezember 2015 sind die Inter­banken­entgelte für in- und ausländische Kartenzah­lungen gedeckelt. Künftig müssen Händler für die Akzeptanz von Debitkarten wie der Girocard maximal 0,2 Prozent des Trans­aktions­wertes und für Kreditkarten 0,3 Prozent an die Bank des Karten­inhabers zahlen.

Erwartet wird, dass Händler ihre Kosten­ersparnis an die Kunden weitergeben und mehr Händler Kreditkarten akzeptieren. Allerdings könnten im Gegen­zug die Kreditkarten­gebühren steigen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 12 Nutzer finden das hilfreich.