Kartenklau Meldung

Kreditkarteninhaber müssen den Schaden in aller Regel selber ­tragen, wenn ein Unbekannter mit ihrer Karte und der Geheimnummer Geld abhebt. Das hat das Landgericht Frankfurt entschieden (Az. 2-25 O 614/03).

Es gelte dann stets die Vermutung, dass der Kunde mit der Pin ­fahrlässig umgegangen sei. Kann er dies nicht entkräften, haftet er. Damit entschied das Gericht im Sinne der Kreditinstitute – so wie es der Bundesgerichtshof in ähnlichen Missbrauchsfällen mit ec-Karten getan hat. Auch hier gilt im Schadensfall zunächst die Vermutung, dass der Kunde mit der Pin schlampig war.

Dieser Artikel ist hilfreich. 429 Nutzer finden das hilfreich.