Der Weg zum passenden Karriere-Coach: Hände weg vom Erstbesten

Ob Stress durch neue Herausforderungen oder Konflikte mit der Belegschaft – für jedes Problem im Job gibt es den passenden Coach. Die Kunst ist nur, den richtigen zu finden. So gehts:

Empfehlung. Hören Sie sich im Bekanntenkreis um: Wer hat schon einmal an einem Coaching teilgenommen und gute Erfahrungen gemacht?

Suche. Diese Datenbanken nehmen Anbieter von Coachings erst nach einer Überprüfung auf und helfen bei der Suche:
www.coachingportal.de
www.coach-datenbank.de

Wahl. Engagieren Sie nicht den erstbesten Coach. Experten empfehlen, mindestens drei Coaches zu konsultieren, bevor man eine Wahl trifft. Lassen Sie sich den Werdegang der Kandidaten erläutern und Referenzpersonen nennen, um sich die Zusammenarbeit mit dem Coach beschreiben zu lassen.

Fachgebiet. Vorsicht vor Alleskönnern. Fragen Sie den Coach nach seinem Fachgebiet. Ist er seriös, nennt er seine Spezialisierung, aber auch, welche Felder er anderen überlässt.

Ablauf. Bitten Sie den Coach, den Ablauf des Coachings zu umreißen: Welche Ziele setzt er? Welche Methoden wendet er an? Auch formale Aspekte sollten zur Sprache kommen: Wie viele Sitzungen werden Sie voraussichtlich brauchen? Wie teuer ist das? Das Vorgespräch sollte kostenlos sein.

Bedenkzeit. Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Entscheidung. Unterzeichnen Sie im Erstgespräch keinen Vertrag.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1031 Nutzer finden das hilfreich.